Kostenloser Versand bei Bestellungen über 50 €. Andernfalls betragen die Versandkosten 5 €.

Mitzie Mee

Koreanisches Essen: Chonggak Kimchi

Koreanisches Essen: Chonggak Kimchi

Als ich letztes Jahr Ella in ihrem Zuhause in Masan, Südkorea, besuchte, war ich von ihrem Kimchi-Kühlschrank sehr fasziniert. Der Kühlschrank war voll mit Boxen mit verschiedenen eingelegten, fermentierten und gesalzenen Gemüsesorten. Ellas Mutter stellt den Großteil des Kimchis selbst her und macht große Mengen, damit es lange hält.

Als ich dort war, hatte Ellas Mutter gerade Chonggak Kimchi zubereitet, eine Art Kimchi aus koreanischem Rettich. Der verwendete Rettich ist klein genug, um mit einer Küchenschere (ein weiteres koreanisches Küchenutensil) geschnitten zu werden, und die Textur ist knackig und lecker.

Chonggak bedeutet Junggeselle auf Koreanisch, und mir wurde gesagt, dass Chonggak Kimchi seinen Namen erhalten hat, weil der Rettich und die langen grünen Blätter an die Frisur der unverheirateten Männer im alten Korea erinnern. Chonggak Kimchi wird manchmal auch als Pferdeschwanz-Kimchi bezeichnet, wegen der langen grünen “Pferdeschwanz”-Blätter.

Ella und ich hatten zuvor Chonggak Kimchi in einem Restaurant probiert, und Ella meinte, dass es zu sauer und zu weich sei und bei weitem nicht so gut wie das, das ihre Mutter zubereitet. Nachdem ich das Kimchi ihrer Mutter probiert hatte, stimme ich ihr voll und ganz zu. Die hausgemachte Version ist nicht zu sauer, hat einen leicht nussigen Geschmack und eine köstliche, knackige Textur. Ich wünschte, ich könnte euch das Rezept geben, aber der für Chonggak Kimchi verwendete Rettich ist außerhalb von Korea eher schwer zu finden.

Mitzie Mee Shop